„Meine Rolle als singender Saxophonist begann mit unserem Glenn Miller Programm. Hier sollte ich in die Fußstapfen Tex Benekes treten, der in der Miller Band Tenorsaxophon spielte und - wie sich mir erst später eröffnete - bei vielen Songs auch den entscheidenden Gesangspart übernahm. Was ich zunächst
für eine kleine Einlage hielt, wurde schnell zu einer großen Herausforderung. Inzwischen singe ich nicht nur die Tex Beneke Parts, sondern werde als Sänger für jene Titel besetzt, die eine bestimmte "Tex-artige" Färbung benötigen. Aus meiner anfänglichen “Rolle" ist eine Leidenschaft geworden.”