Duke Ellingtons Orchester war wie kein anderes in Amerika der 20er, 30er Jahre – und es war den anderen Big Bands jener Zeit regelmäßig um Jahre, wenn nicht um Jahrzehnte voraus.
Ellingtons Musik war ein Schmleztiegel afro-amerikanischer und europäischer Traditionen – gespielt von großartigen Musikern wie Cootie Williams oder Johnny Hodges. Der Titel „It Don´t Mean A Thing If It Aint´t Got That Swing" erklärt die Philosophie einer ganzen Ära.
Mit „DUKE ELLINGTON – Harlem Speaks" bringt ANDREJ HERMLIN und das SWING DANCE ORCHESTRA die großen Hits des Duke Ellington Orchesters wie „Take The A Train" oder „Perdido" endlich wieder auf die Bühne deutscher und europäischer Konzerthäuser – authentisch gespielt in den variierenden Original – Besetzungen der 20, 30er und 40er Jahre.Der einzigartige Orchesterklang dieser sensationellen Jazzband ist zurück: „Harlem Speaks!"